Youtube-Kanal ansehen RSS-Feed abonnieren Autofakten.net bei Facebook Autofakten.net bei Twitter
Audi S3 Sportback

Der neue Audi S3 Sportback

300 PS in dem kleinen Auto? | 13. Februar 2013

Audi stellte gerade den neuen S3 Sportback der Öffentlichkeit vor. 300 Pferdestärken bei dem kleinen Auto – kann das gut gehen? Auf jeden Fall machen Sie in Verbindung mit dem Quattro-Antrieb Spaß.

Kurze Übersicht zu den wichtigsten Merkmalen:

  • 2.0 Liter TFSI
  • 221 kW (300 PS)
  • 380 Nm Drehmoment
  • 6,9 Liter Durchschnittsverbrauch pro 100 km
  • 0-100 km/H: 5,0 Sekunden mit S-Tronic, 5,5 Sekunden mit Handschaltung
  • 4,3 Meter lang, 1,8 Meter breit und 1,4 Meter hoch

Antrieb

Ich denke mit dem Antrieb anzufangen ist am sinnvollsten. Denn wer sich einen S3 kauft, der kauft ihn wegen dem Motor. Wie bereits erwähnt, leistet der 2-Liter-TFSI Turbomotor 221 kW (300 PS) und ein Drehmoment von 380 Nm. Dabei soll er laut Werksangaben nur 6,9 Liter Kraftstoff auf 100 km verbrauchen. Welche Werte tatsächlich mit ein wenig Fahrspaß herauskommen, werden Alltagstests beweisen. Gegenüber dem Vorgängermodell ist der Verbrauch um 1,5 Liter gesunken, das Aggregat auch um 5 Kilogramm leichter.

Um genau zu sein, hat der S3 Sportback 1.984 cm² Hubraum. Handgeschaltet mit 6 Gängen sind es 0,1 Liter mehr. Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt in 5,0 Sekunden mit dem Direktschaltgetriebe S-Tronic. 5,5 Sekunden braucht der handgeschaltete S3 Sportback. Einmal bei 250 km/h angekommen, macht die Elektronik einem ein Strich durch die Rechnung. Denn wie bei fast allen Fahrzeugen wird bei genanntem Tempo der Vortrieb begrenzt.

Auch der Sound wird, wie wir es bereits vom A6 Avant kennen, elektronisch verstärkt. So wirkt der kleine Motor wie ein Großer. Passt übrigens auch perfekt zusammen mit der Launch Control.

Die Felgen kommen als 18 Zöller ab Werk mit 225/40er Schlappen. Es kommen spritsparende Reifen mit weniger Rollwiderstand zum Einsatz. Die Bremssättel sind serienmäßig schwarz lackiert, gegen Aufpreis sind rot lackierte Bremssättel möglich. Was viele nicht erfreuen wird, ist die elektromechanische Parkbremse. Zwar komfortabel, jedoch wenig sportlich.

[adrotate group=“3″ banner=“4″]

Lenkung

Das S-Sportfahrwerk, welches um 25 mm tiefer gelegt ist, macht das Fahrzeug in Verbindung mit der neuen, progressiven Lenkung sehr fahrdynamisch. Progressivlenkung bedeutet, dass die Lenkübersetzung variiert. Heißt im Klartext: bei schnellen Fahrten muss man das Lenkrad weiter für eine Lenkung drehen, als bei einem Einparkmanöver. Das macht das Einparken einfacher.

Das Fahrdynamiksystem „Audi drive select“ ist im S3 Sportback übrigens Serie. Hiermit kann man die Charakteristik des Gaspedals (elektronisch), die Schaltpunkte bei dem S-Tronic-Getriebe (S-Tronic gegen Aufpreis) und die Progessivlenkung steuern. Der Fahrer kann zwischen Comfort, Auto, Dynamic oder Efficiency wählen. Sofern die Dämpferregelung „Audi magnetic ride“ mitbestellt wurde, werden auch die Stoßdämpfer mit dem „drive select“ verstellt.

Ausstattung

Serienmäßig werden Xenon plus-Scheinwerfer verbaut. Gegen Aufpreis gibt es auch die neuen Voll-LED-Scheinwerfer. Diese leuchten die Straße noch besser aus, als die bisherigen Xenon-Scheinwerfer. Die Heckleuchten sind standardmäßig in LED-Optik (siehe Bilder). Zur Wahl stehen insgesamt 14 Lackfarben. Highlights dürften die bekannten Farben Pantherschwarz und Estorilblau sein.

Optional ist auch ein mit Schaltwippen (bei S-Tronic) ausgestattetes, unten abgeflachtes Multifunktions-Sportlederlenkrad erhältlich. Pedale und Fußstütze sind in Aluminiumoptik. Die Ziffernblätter sind dunkelgrau, die Nadeln weiß gefärbt. Zusätzlich erhalten Käufer eine Ladedruckanzeige des Drehzahlmessers. Serie ist auch das farbige Fahrerinformationssystem mit Pausenempfehlung für übermüdete Fahrer. Der Bordmonitor fährt bei eingeschalteter Zündung automatisch aus der Armatur hervor und begrüßt die Fahrer mit einem S-Logo. Die Sitze bieten auch farbige Kontrastnähte. Diese lassen sich zwischen drei Varianten auswählen.

Infotainment: Highlight ist hier die aus der Werbung bekannte MMI Navigation plus mit MMI touch. Damit kann man z.B. bei der Zieleingabe in das Navigationssystem die Buchstaben des Ortes auf das Touchfeld malen und so den Ort buchstabieren. Internet ist dann auch an Bord. Möglich ist auch die „adaptive cruise control“ (bei S-Tronic – Automatik), die das Tempo an das des Vordermanns ausrichtet und selbstständig das Fahrzeug bremst oder beschleunigt.

Preise

Der Grundpreis für den Audi S3 Sportback beträgt 39.800 Euro. Diese können Käufer ab September 2013 im Handel ausgeben.

[adrotate group=“3″ banner=“4″]

Bilder

Mehr Bilder vom Innenraum gibt es bei Interieurvergleich.de

Soziale Netze

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Autofakten.net bei Youtube
AUTOFAKTEN // TV

Skoda Superb 2015 – Wann kommt er?

Skoda Superb 2015 – Wann kommt er?

Zu allererst: die Weltpremiere vom neuen Skoda Superb findet am 17. Februar 2015 in Prag...

Skoda Superb 2015 – Wann kommt er?

Video: BMW 5er (520d, 184 PS) – F10, F11

Video: BMW 5er (520d, 184 PS) – F10, F11

Um das Videoformat dieses Blogs auszubauen, ist ein weiteres Video entstanden. Dies ist auch einer...

Video: BMW 5er (520d, 184 PS) – F10, F11
Videos bei Youtube ansehen
Newsletter
Letzte Kommentare
 
Ingo schreibt: "Ich bin seit ca. 6 Monaten Jimdrive Mitglied. Nachdem ich mit meinem Dod.." zu JimDrive – Der bessere ADAC?
 
Thomas schreibt: "Ich liebe den Neuwagengeruch eines Autos. Bei gebrauchten ist das immer.." zu Gesponsertes Video: Mazda CX-5 Facelift
 
Rudolf Wilhelm schreibt: "An unserem Polo ist der Ladedrucksteller defekt. 49000 km und fast 5 Jah.." zu VW Polo 6R – Mängelliste über häufige Probleme
Werbung schalten
Gebrauchtwagen
Neuer Kleinwagen oder Gebrauchte Mittelklasse?

Neuer Kleinwagen oder Gebrauchte Mittelklasse?

Ein neues Auto muss gekauft werden. Hier beginnt die unendliche Denkerei in den Köpfen der...

[mehr...]
Mercedes-Benz
Werkzeugkasten aus Mercedes Benz Vito

Werkzeugkasten aus Mercedes Benz Vito

[Pressemitteilung] RENNtech, der bekannte amerikanische Veredler aus Florida, präsentierte sein einzigartiges Fahrzeug – Mercedes-Benz Metris...

[mehr...]
Tuning
Tuning: Gedanken über Fluch und Segen

Tuning: Gedanken über Fluch und Segen

Tuning. Es gibt Themen, die werden kontrovers diskutiert. Tuning ist eines davon. Zwischen Vorstellungen von...

[mehr...]
Iveco
IVECO Daily CNG spart gegen 20% des Kraftstoffs gegen Diesel-Transporter

IVECO Daily CNG spart gegen 20% des Kraftstoffs gegen Diesel-Transporter

Iveco führte seinen Daily, Van of the Year 2015, mit der neuen Ausführung in den...

[mehr...]
Login