Youtube-Kanal ansehen RSS-Feed abonnieren Autofakten.net bei Facebook Autofakten.net bei Twitter
CarPlay Tiguan VW

Der neue VW Tiguan – Werden es wieder 2,8 Mio?

Bestseller in zweiter Auflage | 8. April 2016

Bereits im letzten Jahr wurde der neue VW Tiguan der Öffentlichkeit präsentiert. Kurz nach dem Abgas-Skandal setzt der Wolfsburger Konzern auf sein bisher sehr beliebtes Fahrzeug – dem Tiguan. Der SUV in der zweiten Generation punktet mit kraftvollem Design und neuer Technik. Auch eine sportliche Version in R-Optik ist verfügbar. Das Vorgängermodell wurde 2,8 Millionen Mal verkauft – ob es dieses Mal wieder klappt?

Der Einstiegspreis liegt übrigens bei 25.975 Euro. Aktuell sind aber noch nicht alle Varianten verfügbar. Somit liegt der momentane Einstiegspreis bei 30.025 Euro.

Motoren

Der Verkauf erfolgt zum heutigen Zeitpunkt übrigens schon. Zum Marktstart werden folgende Motoren angeboten:

2.0 TDI mit 150 PS (110 kW) mit Schaltgetriebe
2.0 TDI mit 150 PS (110 kW) mit DSG (Doppelkupplungsgetriebe) und 4MOTION (Allrad)
2.0 TSI mit 180 PS (132 kW) mit DSG und 4MOTION

Den kombinierten Norm-Verbrauch gibt VW mit diesen Werten an:

2.0 TDI mit 150 PS – Schalter: 4,8-4,7 l/100 km – 125-123 g/km CO2
2.0 TDI mit 150 PS – DSG 4MOTION: 5,7-5,3 l/100 km – 149-139 g/km CO2
2.0 TSI mit 180 PS – DSG 4MOTION: 7,4-7,3 l/100 km – 170-168 g/km CO2

Genug Zahlen. Kommen wir zu den Fakten.

Das Auto…

Zum Marktstart wird es den Tiguan als sportliche R-Line, als klassisches Onroad-Modell und als Offroad-Version geben. Als Farben stehen „Pure White“, „Deep Black Perleffekt“, „Tungsten Silver“, „Atlantic Blue“ und „Ruby Red“ zur Wahl.

Der vorherige Tiguan hatte einen langen Produktzyklus, weshalb der neue Tiguan jetzt der erste SUV des Volkswagen-Konzerns mit dem modularen Querbaukasten (MQB) ist.

VW hat mit dem neuen Tiguan vor allem eines gemacht: sportlich. Der vorherige Design war nicht langweilig, aber in normaler Ausstattungsvariante kein unbedingter Hingucker. Eher ein Gefährt für den Alltag. Der Neue soll vielleicht auch eine etwas jüngere Zielgruppe ansprechen, welche vorher noch keinen SUV hatte. Der Positiv-Trend ist ja noch nicht vorbei. Konzernschwester SEAT stellte kürzlich auch erst einen SUV vor.

Das Platzangebot konnte vergrößert, das Gewicht reduziert werden. So ist das Gepäckraumvolumen um 145 Liter erweitert worden, der Innenraum wurde vergrößert. Im Fond ist die Rücksitzbank um 18 Zentimeter längs verschiebbar.

… und die Technik

Zwei von den drei oben genannten Motorenvarianten besitzen den Allrad-Antrieb 4MOTION. Im neuen Tiguan kommt die 4MOTION Active Control zum Einsatz, welche den Allradantrieb optimal an die verschieden einstellbaren Fahrmodi Onroad, Offroad, Snow und Offroad Individual anpasst. So ist immer beste Traktion sichergestellt. Wer möchte, kann sogar 2,5 Tonnen Anhängelast ziehen.

Der neue Tiguan besitzt auch neue Assistenzsysteme. Eines davon: das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City-Notbremsfunktion. Dieses kam bereits vor 2 Jahren im Passat zum Einsatz – nun ist auch der Tiguan an der Reihe.

Fußgängererkennung, Spurhalteassistent (Lane Assist) und Car-Net Onlinedienste für Parkplatz- und Verkehrsinfos sind ein paar der zahlreichen, optionalen Systeme. Ein wichtiges Kaufkriterium könnte auch die Verfügbarkeit von Apple CarPlay sowie Android AppConnect sein. So lassen sich Apps vom Smartphone direkt auf dem Navi-Monitor übertragen und ausführen. Wer ein iPad hat, kann sich mal mit der Media Control App auseinandersetzen. Hier ein Video von der Integration in einem VW von Apple CarPlay.

Fotos vom neuen Tiguan

Soziale Netze

2 Kommentare vorhanden

  • Marco sagt:

    Das neue und sportlichere Design beim Tiguan gefällt mir sehr gut und auch die Veränderungen bezüglich Platzangebot und Reduzierung des Gewichts sind sicher positiv zu bewerten. Schade ist allerdings, dass VW beim Tiguan weiterhin nur auf fossile Brennstoffe setzt. Angesichts des aktuellen Abgas-Skandals könnte man meinen, dass hier ein weiterer Anreiz besteht, die Autos aller Serien umweltfreundlicher zu machen und beispielsweise verstärkt auf Hybrid-Modelle zu setzen.

  • Das VW Tiguan ist die beste Auto Für misch .

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Autofakten.net bei Youtube
AUTOFAKTEN // TV

Skoda Superb 2015 – Wann kommt er?

Skoda Superb 2015 – Wann kommt er?

Zu allererst: die Weltpremiere vom neuen Skoda Superb findet am 17. Februar 2015 in Prag...

Skoda Superb 2015 – Wann kommt er?

Video: BMW 5er (520d, 184 PS) – F10, F11

Video: BMW 5er (520d, 184 PS) – F10, F11

Um das Videoformat dieses Blogs auszubauen, ist ein weiteres Video entstanden. Dies ist auch einer...

Video: BMW 5er (520d, 184 PS) – F10, F11
Videos bei Youtube ansehen
Newsletter
Letzte Kommentare
 
Geo schreibt: "Die Größte Abzocke die ich jemals gesehen hab. mein Auto wurde online mi.." zu Interview mit wirkaufendeinauto.de
 
Huf Josef schreibt: "Mein Auto lässt sich zwar Starten, aber es stirbt gleich wieder ab. Polo.." zu VW Polo 6R – Mängelliste über häufige Probleme
 
Ingo schreibt: "Ich bin seit ca. 6 Monaten Jimdrive Mitglied. Nachdem ich mit meinem Dod.." zu JimDrive – Der bessere ADAC?
Werbung schalten
DS PSA
Die neuen Premium-Autos von DS

Die neuen Premium-Autos von DS

DS. Man liest es immer häufiger. Gemeint ist kein Nintendo. Worum es hier geht: um...

[mehr...]
KFZ-Zulassung Neuwagen
Tipps und Tricks zur Neuzulassung eines Fahrzeugs

Tipps und Tricks zur Neuzulassung eines Fahrzeugs

Die Wahl ist auf ein neues Auto gefallen, die Finanzierung ist geklärt und der Wagen...

[mehr...]
Citroën Kleinwagen
Die drei Kleinen mit dem C

Die drei Kleinen mit dem C

Ein stetiges Auf und Ab: Früher waren die meisten Autos kompakt. Mit der Zeit wurden...

[mehr...]
Gebrauchtwagen
Neuer Kleinwagen oder Gebrauchte Mittelklasse?

Neuer Kleinwagen oder Gebrauchte Mittelklasse?

Ein neues Auto muss gekauft werden. Hier beginnt die unendliche Denkerei in den Köpfen der...

[mehr...]
Login