RSS-Feed abonnieren Autofakten.net bei Facebook Autofakten.net bei Twitter
Citroën

2010: Neuer Citroën C4

| 14. Juli 2010

Citroën setzt die Reihe der Neuvorstellungen fort. Nach C5, C3 und DS3 folgt noch in diesem Jahr der C4 – der Golf von Citroën. Wir schauen uns den neuen C4 mal genauer an.

Citroën selbst erklärt den C4 für anziehend, hochwertig und ungewöhnlich. Letzteres dürfte wohl in jedem Fall zutreffen, denn die Franzosen von Citroën hatten immer schon einen Hang zur Kreativität – was nichts schlechtes bedeutet. Doch tatsächlich setzen sie auch im C4 wieder auf die breite Masse. Kein sonderlich ausgefallenes Design, sondern edel, einfach und schick. Der neue Wagen in der Kompaktklasse soll Privat- und Geschäftskunden ansprechen. Seine extra Features machen ihn zu einer wahrlichen Sensation, denn solche Extras sind größtenteils nur in den gehobenen Klassen verfügbar. Dazu gleich mehr.

Der Sparsame

Mit den sparsamen Mikro-Hybridversionen namens e-HDi inkl. Stop&Start Funktion kann Citroën zur Markteinführung einen CO2-Normausstoß von 109 g/km nachweisen, später sollen es dann sogar nur 99 g/km sein. Außerdem werden in Zukunft die Michelin Energy Saver Reifen eingesetzt, die für zuvor eingerechnete 5 g/km weniger CO2-Ausstoß sorgen. Laut Citroën werden im C4 15 Prozent an “grünen” Werkstoffen, wie z. B. recycelte Kunststoffe, verbaut.

Die Motoren

Die Motorenpalette umfasst Benziner mit einer Leistung von 95 bis 156 PS (72 bis 115 kW). Zu den Verbrauchswerten können wir noch nichts sagen, da diese noch nicht alle endgültig feststehen. Der 120 PS Benziner verbraucht jedoch 6,2 Liter/100 km, der 156 PS Bullide nur 0,1 Liter mehr – soviel steht lt. Citroën fest.

Diesel kommen natürlich auch zum Einsatz, hier beginnen die Motoren mit 92 PS (68 kW) und enden bei 150 PS (110 kW). Der Verbrauch liegt bei den Dieseln bei 4,2-5,0 Litern. Sobald genauere Angaben feststehen, informieren wir Sie natürlich umgehend.

Der Komfort

Im C4 finden sich Sitze mit elektrisch verstellbaren Lordosenstützen und Massagefunktion vorn, Interieur, welches sich farblich von der Beleuchtung anpassen lässt, Klimaautomatik und eine 230-Volt-Steckdose. Falls es mal zu einem Unfall kommen sollte, sorgt das System eTouch für einen Notruf und Lokalisierung des Fahrzeugs. Ein toter-Winkel-Warner ist auch zu haben. Die Geräuschdämmung wurde ebenfalls beachtet. Notbremsassistent und ESP sind Serie.

Gebaut wird der schicke Franzose in Frankreich, genauer gesagt im Werk Mulhouse.

Hier noch ein paar weitere Extras:

  • Toter-Winkel-Warner
  • Tempomat/Geschwindigkeitsregler- und begrenzer, mit dem man mehrere Geschwindigkeiten speichern kann
  • Nebelscheinwerfer und Abbiegelicht
  • 230-Volt-Steckdose im Innenraum
  • komfortable Sitze mit elektrisch verstellbarer Lordosenstütze und Massagefunktion vorn
  • Farbe der Instrumentenbeleuchtung und Signaltöne individuell einstellbar
  • Klimaautomatik
  • elektronisches Wartungsheft

Soziale Netze

Kommentar schreiben

Top Neuigkeit

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der Golf – das wohl bekannteste Fahrzeug überhaupt. Nun wurde die achte Version des Verkaufsschlagers...

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf
Letzte Kommentare
 
Anton schreibt: "Vielen Dank für diesen Tollen Erfahrungsbericht, es wird mich bei der Ka.." zu Der neue Ford Focus ST – Fast wie ein RS
 
Jürgen schreibt: "Cooler und interessanter Beitrag. Ich habe auch mal eine Box bei Maxchip.." zu Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox
 
Pawan kashyap schreibt: "Guten tag ich wolte mit ihnen price vorteiln wegen mein auto M sprinter.." zu Kastenwagen zum Kühlfahrzeug umbauen
Werbung schalten
Facelift Opel Insignia
Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

[mehr...]
Chiptuning Tuningbox
Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning war einmal, es lebe die Tuningbox. Sie ist schnell eingebaut, sie verursacht geringe Kosten...

[mehr...]
Golf 8 VW
Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der Golf – das wohl bekannteste Fahrzeug überhaupt. Nun wurde die achte Version des Verkaufsschlagers...

[mehr...]
Ausland Mietwagen
Mobil sein im Urlaub, da wo’s warm ist

Mobil sein im Urlaub, da wo’s warm ist

Urlaub – das, worauf man sich die längste Zeit im Jahr freut. Gerade jetzt, wo...

[mehr...]
Login