RSS-Feed abonnieren Autofakten.net bei Facebook Autofakten.net bei Twitter
KFZ-Versicherung

Stichtag 30.11. – KFZ-Versicherung wechseln

| 23. Oktober 2013

Bald ist es wieder soweit: in Autoportalen und in den Nachrichten wird man aufgefordert, bis zum Stichtag 30.11. seine Autoversicherung zu wechseln. Wir sind nun einer der ersten, die dies tun. Jedes Jahr zum 30.11. kann man nämlich seine Autoversicherung wechseln und so bares Geld sparen. Da nächstes Jahr die Preise sowieso bei allen KFZ-Versicherungen erhoben werden, lohnt es sich sogar mehr als letztes Jahr.

Vorher vergleichen

Bevor man wechselt, sollte man jedoch die bisherigen Leistungen der aktuellen Versicherung mit denen der evtl. neuen Versicherung vergleichen. Man kann natürlich auch auf Leistungen verzichten, die einem nicht wichtig sind. Vor einem möglichen Wechsel lohnt sich aber auch ein Anruf beim bisherigen Anbieter, denn häufig bekommt man bei Wechselgefahr ein gutes Angebot von denen.

Wie vergleichen?

Es gibt zahlreiche Versicherungsvergleiche im Internet. Einer davon ist Tarifcheck24. Hier kann man kostenlos Angebote von sehr vielen KFZ-Versicherungen vergleichen. Man kann seine Kriterien eingeben und bekommt so direkt alle Angebote aufgelistet, sortiert nach Preisen. Die Leistungen kann man dann auch einsehen und vergleichen.

Wie komme ich zum optimalen Angebot?

In der ersten Eingabemaske wird man aufgefordert, den ersten Block von seinem Kennzeichen einzugeben. Dies ist notwendig, da für jede Region deutschlands andere Preise gelten. In Versicherungsdeutsch heißt dies “Regionalklasse”. Außerdem muss man sein Fahrzeug auswählen. Entweder über den Fahrzeugschein mit Hilfe der HSN (Herstellerschlüssel) und TSN (Typschlüssel) oder über die “Komfortsuche”, wenn man den Fahrzeugschein gerade nicht zur Hand hat. Ich mache es einmal über die Komfortsuche:

  • Marke: BMW
  • Modell: 3er
  • Kraftstoffart: Diesel
  • Fahrzeugkategorie: Limousine
  • Anzahl Türen: 4 / 5 – Türer
  • Leistung: 125 bis 146 kW (170 bis 199 PS)

Nun erscheinen alle relevanten Modelle und Motoren. Ich wähle also meinen Motor aus und klicke auf “jetzt vergleichen”.

Nächste Eingabemaske. Hier wird abgefragt, ob das Fahrzeug bereits zugelassen ist oder neu versichert wird. Wir wählen aus “ist bereits auf Ihren Namen versichert”. Hier muss man auch auswählen, ob der Halter des Fahrzeuges zum Beispiel der Ehepartner oder das Kind ist und wie das Fahrzeug gekauft wurde (Kredit, Bar, Leasing).

Im nächsten Schritt wählen wir aus, ob das Auto privat oder gewerblich genutzt wird und wo es in der Nacht abgestellt wird. Am Straßenrand kostet mehr als zum Beispiel im Carport! Auch die jährliche Fahrleistung müssen wir angeben. Um die Preise zu vergleichen, sollten wir erstmal unsere Fahrleistung angeben, wie wir sie auch bei unserer jetzigen KFZ-Versicherung angegeben haben. Anpassen können wir später immer noch.

Nächster Schritt: Angaben zum Fahrer. Geburtsdatum, Geschlecht, Familienstand, Nationalität, PLZ, Führerschein seit, Punkte in Flensburg und ob man regelmäßig Zugriff auf einen weiteren PKW hat. Bei jungen Fahrern macht die Teilnahme am begleiteten Fahren einen erheblichen Unterschied am Preis.

Die nächsten Angaben sind der berufliche Status und ob das Auto noch weitere Personen fahren außer Ihnen selbst. Außerdem lohnt es sich, die Mitgöliedschaft in einem Automobilclub (ADAC)  oder den Besitz einer BahnCard mit anzugeben, wenn man diese Karten besitzt.

Im letzten Schritt muss man angeben, welchen Schutz man wählt und welche Selbstbeteiligung man möchte. Empfehlenswert ist maximal 300 Euro. Entweder nur Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko. Auch die Schadenfreiheitsklasse wird benötigt. Diese finden Sie auf der letzten Rechnung Ihrer bisherigen Autoversicherung. Bei jährlicher Zahlungsweise spart man zudem auch viel mehr, als bei einer monatlichen Zahlungsweise.

Ein Klick auf “Ergebnisse” zeigt nun alle passenden Versicherungen an. Sie können vergleichen und über dieses Portal auch gleich einen Wechsel beauftragen. So einfach geht das heute. Vergessen Sie aber nicht, die jährliche Fahrleistung anzupassen. Denn wenn diese abweicht und im Falle eines Schadens kommt dies heraus, dann sind Sie der angemeierte.

Weitere Infos zum Thema Autoversicherung Vergleich erhalten Sie hier.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Soziale Netze

Kommentar schreiben

Top Neuigkeit

Autoschlüssel nachmachen

Autoschlüssel nachmachen

Wer sein Auto auch von Familienmitgliedern fahren lässt – kennt das Problem: zu wenig Autoschlüssel....

Autoschlüssel nachmachen

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

Facelift für den Opel Insignia (2020)
Letzte Kommentare
 
Yanss schreibt: "coole seite die infos abgibt.." zu Ohne Fitness kein Erfolg im Motorsport
 
Peter schreibt: "Ich musste leider bei Opel ein Schlüssel machen lassen, ist etwas teuer.." zu Autoschlüssel nachmachen
 
David schreibt: "Ich fahre selber ein Opel Insignia und muss sagen, macht richtig spaß! N.." zu Opel Insignia Facelift: Vergleich vor- und nachher
Werbung schalten
Autodiebstahl
Autodiebstähle sinken

Autodiebstähle sinken

(Gesponserter Artikel) Eine Statistik verrät: 1995 wurden 6 mal so viele Autos als gestohlen gemeldet...

[mehr...]
Schlüssel
Autoschlüssel nachmachen

Autoschlüssel nachmachen

Wer sein Auto auch von Familienmitgliedern fahren lässt – kennt das Problem: zu wenig Autoschlüssel....

[mehr...]
Facelift Opel Insignia
Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

[mehr...]
Chiptuning Tuningbox
Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning war einmal, es lebe die Tuningbox. Sie ist schnell eingebaut, sie verursacht geringe Kosten...

[mehr...]
Login