RSS-Feed abonnieren Autofakten.net bei Facebook Autofakten.net bei Twitter
Peugeot 508

Facelift für den Peugeot 508

| 20. Juni 2014

Am Mittwoch präsentierte Peugeot die Überarbeitung seines Reisefahrzeuges, dem Peugeot 508. Peugeot möchte unbedingt zur Premiummarke werden, was man unter anderem auch an den stetig etwas steigenden Preisen sieht. Doch mit Recht. Die Qualität des Fahrzeuges ist wirklich gut. Davon konnte ich mich nun mittlerweile beim Vorgänger 508 überzeugen. Das Facelift soll nochmals verbessert werden. Neue Motoren, verbesserte Technik und natürlich ein frischeres Design verspricht das Facelift.

Design

Am Design erkennt man das Facelift hauptsächlich am neuen Kühlergrill und die selbstbewusstere Frontpartie. Sieht ein wenig aus wie ein Volvo. Die Leuchten in der Front sind komplett in LED-Technik konzipiert. So wirken Abblendlicht, Tagfahrlicht, Blinker und Nebelscheinwerfer modern und zeitgemäß. Wobei der “alte” 508 keineswegs altbacken wirkte.

Die Limousine wurde zudem mit einer überarbeiteten Heckschürze versehen. Diese soll für eine stärkere Abgrenzung zum Kofferraum sorgen. Die Heckleuchten der Limousine wurden außerdem neu positioniert. So erscheinen sie von der Seite als auch von hinten horizontaler.

Motoren

Jeder Autohersteller ist quasi vom Gesetz gezwungen, neue, EURO6-Motoren zu entwickeln. So spendiert Peugeot seinem 508 auch neue, spritsparende Motoren. Der 308 bekam erst vor kurzem neue Motoren. Als Benziner zum Beispiel den neuen “1.6 l THP 165 STOP & START”, der mit EURO6-Norm fährt und nur 129 g/km CO2 ausstößt. Beim Vorgänger-Motor waren es noch 144 g/km.

Als Diesel kommen beispielsweise der 2.0 l BlueHDi 150 mit Sechsgang-Schaltgetriebe zum Einsatz, der egal ob Limousine oder SW (Kombi), nur 105 g/km CO2 ausstöößt. Das sorgt für niedrigere Steuern. Wer mehr als 150 PS möchte, bekommt den 2.0 l BlueHDi 180 mit der neuen Sechsgang-Automatik EAT6 und stößt auch nicht viel mehr Schadstoffe aus: 111 g/km CO2 sind es genau.

Als Highlight gilt immernoch der Peugeot 508 RXH, der ebenfalls überarbeitet wurde. Das Hybridmodell verfügt über die HYbrid4-Technologie und ist ebenfalls für die Limousine verfügbar. In dem Modell sorgt ein 2.0 l Dieselmotor mit 163 PS sowie ein Elektromotor mit 37 PS für den Antrieb. Es lässt sich jedoch auf nur-Diesel-betrieben umschalten. Welcher Antrieb gerade verwendet wird, wird dem Fahrer jederzeit angezeigt. Bei dem Fahrzeug ergibt sich ein kombinierter Verbrauch von nur 3.3 l/100 km und ein CO2-Ausstoß von 85 g/km.

Innenraum & Technik

Peugeot betitelt den Innenraum als “hochmodern mit aktueller Technik”. Und in der Tat hat sich etwas getan: ein großer Touchscreen, über den sich die meisten Fahrzeugfunktionen bedienen lässt. Dadurch konnten in der Mittelkonsole einige Tasten wegfallen. Ich finde allerdings, dass diese nun etwas leer aussieht. In der Mittelkonsole befindet sich nun ebenfalls ein verschließbares Fach. Das Kombiinstrument im Blickfeld des Fahrers wurde um einige Funktionen ergänzt. Ein Head-Up-Display ist ebenfalls erhältlich.

Die Materialien der Verkleidungen und Sitzbezüge sind hochwertig. Das Interieur ist im großen und ganzen modern, aber unaufdringlich. Das ist Peugeot sehr gut gelungen.

Ein optional erhältlicher berührungsfreier Zugang, eine elektrische Feststellbremse, Vier-Zonen-Klimaautomatik sowie ein Fernlichtassistent sind ebenfalls noch zu haben. Als Neuheit hinzugekommen sind ein Toter-Winkel-Assistent und eine Rückfahrkamera. Für Musikbegeisterte ist auch eine HiFi-Soundanlage von JBL erhältlich.

Peugeot integriert in den neuen 508 das mobile Internet. Mit den Peugeot Connect Apps bringt lassen sich u.a. vernetze Dienste im Fahrzeug nutzen:

  • freie Parkplätze in der Nähe
  • Wetterberichte
  • Verkehrslage
  • touristische Informationen aus dem Michelin Guide
  • Kraftstoffpreise umliegender Tankstellen
  • App “Coyote”, die in einigen Ländern angeboten wird
  • internetbasiertes Telefonbuch

Fazit

Dass Peugeot Premiumanbieter im Automobilmarkt werden möchte, sagte ich bereits. In der Pressemitteilung für den überarbeiteten 508 fielen die Wörter “Premium” und “hochwertig” sehr oft. Doch ich finde, Peugeot ist auf dem besten Wege dahin. Moderne Fahrzeuge und eine gute Verarbeitung sorgen für die Karriere der französischen Marke.

Der 508 wird für den europäischen Raum übrigens in China, genauer in Wuhan gebaut. Dort eröffnete Peugeot im Jahre 2009 ein paar neue Werke. Die Markteinführung für Europa erfolgt schrittweise ab dem 10. September 2014 und für China, dem wichtigsten Raum für das Fahrzeug, im Januar 2015.

Bilder

Soziale Netze

Kommentar schreiben

Top Neuigkeit

Autoschlüssel nachmachen

Autoschlüssel nachmachen

Wer sein Auto auch von Familienmitgliedern fahren lässt – kennt das Problem: zu wenig Autoschlüssel....

Autoschlüssel nachmachen

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

Facelift für den Opel Insignia (2020)
Letzte Kommentare
 
Yanss schreibt: "coole seite die infos abgibt.." zu Ohne Fitness kein Erfolg im Motorsport
 
Peter schreibt: "Ich musste leider bei Opel ein Schlüssel machen lassen, ist etwas teuer.." zu Autoschlüssel nachmachen
 
David schreibt: "Ich fahre selber ein Opel Insignia und muss sagen, macht richtig spaß! N.." zu Opel Insignia Facelift: Vergleich vor- und nachher
Werbung schalten
Schlüssel
Autoschlüssel nachmachen

Autoschlüssel nachmachen

Wer sein Auto auch von Familienmitgliedern fahren lässt – kennt das Problem: zu wenig Autoschlüssel....

[mehr...]
Facelift Opel Insignia
Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

[mehr...]
Chiptuning Tuningbox
Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning war einmal, es lebe die Tuningbox. Sie ist schnell eingebaut, sie verursacht geringe Kosten...

[mehr...]
Golf 8 VW
Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der Golf – das wohl bekannteste Fahrzeug überhaupt. Nun wurde die achte Version des Verkaufsschlagers...

[mehr...]
Login