RSS-Feed abonnieren Autofakten.net bei Facebook Autofakten.net bei Twitter
Renault Trafic

NFZ: Neuer Renault Trafic in 270 Varianten

| 16. September 2014

Zur Zeit wird der Nutzfahrzeug-Markt kräftig aktualisiert. Neue Modelle für Gewerbe und große Familien bringen wieder einen Konkurrenzkampf unter den Herstellern. So bringt Renault den neuen “Trafic” auf den Markt. Noch im September wird er zum Verkauf freigegeben. Insgesamt lässt sich der Trafic in 270 Varianten bestellen. So bekommt jeder, was er möchte zu einem akzeptablen Preis.

Downsizing

Downsizing ist mittlerweile auch bei den Nutzfahrzeugen und Transportern angekommen. So verkleinerte Renault auch im Trafic den Motor von zuvor 2 Liter auf nun 1.6 Liter Hubraum. Die Leistungen sind ungefähr identisch, nur der Verbrauch sinkt hierbei um rund 1 Liter pro 100 km.

Es lassen sich zwischen 4 Leistungsklassen wählen:

  • dCi 90 (66 kW/90 PS)
  • dCi 115 (85 kW/115 PS)
  • ENERGY dCi 120 (88 kW/120 PS)
  • ENERGY dCi 140 (103 kW/140 PS)

Letztere, die mit dem Zusatz ENERGY versehen sind, erhalten einen Twinturbo und eine Start-Stopp-Automatik. Durch den Twinturbo erhält man einen ausgeglichenen Turbo-Schub in unteren sowie in oberen Drehzahlbereichen. Das wird durch einen kleinen und durch einen großen Turbolader erreicht.

Werbekampagne #TRAFICRIDER

In einer eigens kreierten Werbekampagne namens #TRAFICRIDER. Hier wird auf lustige Art und Weise gezeigt, wie man mittels Renault Trafic zum Alltagsheld werden kann. Vorbild für diese Kampagne war Michael Knight und sein sprechendes Auto K.I.T.T. auf den 80er Jahren. Das Comeback folgt nun mit dem neuen Renault Trafic. -> #traficrider

Nutzfahrzeug-Charakter

Zum Marktstart in diesem Jahr wird es den neuen Trafic in zwei Längen geben. Die kürzere Variante umfasst einen Radstand von 3,1 Meter und eine Gesamtlänge von 5 Metern. Das längere Fahrzeug hat einen Radstand von 3,5 Metern sowie eine Gesamtlänge von 5,4 Metern. Nächstes Jahr, also in 2015, wird es auch eine Hochdachausführung mit 1,9 Meter hohem Frachtraum geben. Das Laderaumvolumen gibt Renault mit Werten zwischen 5,2 und 8,6 Kubikmeter an.

Die Wartungsintervalle wurden auf alle 40.000 km oder alle 2 Jahre festgelegt. Außerdem erhält der Renault Trafic eine wartungsfreie Steuerkette. Das senkt nochmals die Betriebskosten.

Design & Variabilität

Das Design passt sich den anderen Renault-Modellen an. Ein großes Marken-Logo auf dem Kühlergrill sowie große Front-Leuchten. Unverwechselbar ein Renault. Auch die Seitenscheiben sind weit nach unten gezogen, sodass das Rangieren vereinfacht wird. Mehr zum Design in der Fotogalerie.

Renault möchte seinen Transporter zum echten Allrounder machen. Der Innenraum lässt sich zu einem mobilen Büro verwandeln. Zahlreiche Ablagen ermöglichen es, Laptop und Smartphone sowie das Tablet unterzubringen. Mittels der Renault “R-Link”-Technik kann man sogar vom Smartphone aus auf seinen Trafic zugreifen. Die dazugehörige App hat nur 4 Icons, die Funktionen ähneln dem Bordcomputer. Insgesamt bietet der Trafic bis zu 90 Liter an Ablagemöglichkeiten. Diese teilen sich in 14 Staufächer in Rüten, Sitzen und Instrumententrägern auf.

Der Renault Trafic wird nicht mehr wie der Vorgänger im Nissan Werk Barcelona, sondern im französischen Werk in  Sandouville produziert. Für diesen Produktionswechsel investierte Renault 230 Millionen Euro.

Fotos

Soziale Netze

Kommentar schreiben

Top Neuigkeit

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der Golf – das wohl bekannteste Fahrzeug überhaupt. Nun wurde die achte Version des Verkaufsschlagers...

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf
Letzte Kommentare
 
Anton schreibt: "Vielen Dank für diesen Tollen Erfahrungsbericht, es wird mich bei der Ka.." zu Der neue Ford Focus ST – Fast wie ein RS
 
Jürgen schreibt: "Cooler und interessanter Beitrag. Ich habe auch mal eine Box bei Maxchip.." zu Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox
 
Pawan kashyap schreibt: "Guten tag ich wolte mit ihnen price vorteiln wegen mein auto M sprinter.." zu Kastenwagen zum Kühlfahrzeug umbauen
Werbung schalten
Facelift Opel Insignia
Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

[mehr...]
Chiptuning Tuningbox
Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning war einmal, es lebe die Tuningbox. Sie ist schnell eingebaut, sie verursacht geringe Kosten...

[mehr...]
Golf 8 VW
Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der Golf – das wohl bekannteste Fahrzeug überhaupt. Nun wurde die achte Version des Verkaufsschlagers...

[mehr...]
Ausland Mietwagen
Mobil sein im Urlaub, da wo’s warm ist

Mobil sein im Urlaub, da wo’s warm ist

Urlaub – das, worauf man sich die längste Zeit im Jahr freut. Gerade jetzt, wo...

[mehr...]
Login