RSS-Feed abonnieren Autofakten.net bei Facebook Autofakten.net bei Twitter
Fluence Renault

Renault Fluence

| 20. Juli 2010

Renault hat mit der Dacia-Marke genau das auf den Markt gebracht, was Kunden häufig wollen: günstige Autos, die dazu noch zuverlässig sind. Genau diesen Grundsatz haben die französischen Autobauer sich nochmal an die Brust genommen, um den Renault Fluence zu schaffen. Die Preise beginnen für den Renault Fluence ab 17.950 Euro, gepaart mit einer nicht-uppigen Serienausstattung.

Renault Fluence

Die Preise beginnen bei 17.950 Euro für den 1.6 Liter 16V Motor mit 110 PS (81 kW). Bereits mit an Bord in der Basisausstattung “Expression” sind serienmäßig folgende Komponenten:

  • Nebelscheinwerfer
  • manuelle Klimaanlage
  • elektr. Fensterheber vorn und hinten
  • ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm)
  • 4×15-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion
  • Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer
  • elektr. einstellbare Außenspiegel

Im übrigen sind die Fahrer- und Beifahrersitze beide höhenverstellbar, welches eine optimale Sitzposition garantiert.

In der gehobenen Variante “Renault Fluence Dynamique” ist anstatt der manuellen Klimaanlage eine 2-Zonen-Klimaautomatik vorhanden, eine Einparkhilfe für hinten, Licht- und Regensensor sowie das Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen zusammen mit Lenkrad und Lederschaltknauf in Leder.

Keycard Handsfree

Mit diesem System können Sie schlüssellos das Auto öffnen und starten. Hierzu müssen sie lediglich eine Art Sender mit sich rumtragen. Ein Sensor im Auto erkennt dann den Sender und öffnet Ihnen das Auto und gibt ihnen die Möglichkeit, das AUto auf Knopfdruck zu starten.

Platzangebot

Der Fluence ist 4,62 Meter lang und hat einen Radstand von 2,7 Metern. Damit liegt der günstige Franzose zwischen seinen Kollegen Renault Megané (4,3 Mter) und Laguna (4,7 Meter). Platz für Gepäck ist vorhanden, um genau zu sein 530 Liter. Das ist ein guter Wert.

Motoren Renault Fluence

Renault bietet den Fluence in vier Motorvarianten an. Der Kunde hat die Wahl zwischen Basis-1,6 Liter-Benziner (1.6 16V 110) mit 110 PS (81 kW) unter der Haube und den 2-Liter-Benziner mit 140 PS (103 kW), dessen offizieller Name “2.0 16V 140” lautet.

Wer viel unterwegs ist, dem sollten die Dieselmodelle langfristig mehr Freude bereiten. Hier steht der dCi 90 FAP eco2 mit 90 PS (66kW) und der dCi 110 FAP eco2 mit 106 PS (78 kW) zur Wahl. Alle Motoren erfüllen Euro 5 Norm.

Soziale Netze

2 Kommentare vorhanden

  • Ulrich Frank sagt:

    Wir fahren den Fluence seit seit 4 Wochen in der Dynamic-Version, jedoch mit einigen Sonderausstattungen wie Navigation, Body-Kit, Schiebedach, metallic usw. Das Fahrzeug ist mit einem BiFuel-System LPG ausgestattet, in der Reserveradmulde ist 63 ltr. Tank verbaut der zu 80% befüllt werden kann, der eine Reichweite von rd. 450-500 Km ist vollkommen ausreichend. Begeistert sind wir von den Platzverhältnissen, ein eibenfalls von uns genutzter VOLVO V70 , neueste Version bietet lange nicht Platz im Fahrerbereich und auf der Rücksitzbank. Die Motorisierung mit 110 PS stellt unserer Meinung nach die untersete Grenze dar, auf der Autobahn vermissen wir den 6. Gang zwar, allerdings kommnt man auch so gut zurecht, Sehr angenehm die leichtgängige Lenkung, die überaus komplette Ausstattung mit elektr. einklappbaren Außenspiegeln, sehr gute Radio-Anlage mit Freisprecheinrichtung. Sehr variable Kopfstützen, und bequeme Sitze , dazu das Keyless-System, und gefällt das Auto.
    Einziger Kritikpunkt ist die unübersichtliche Radio-Bedienung.
    Dank Gasanlage und damit niedrigen CO2-Werten zahlen wir nur nur 82 EUR Kfz.-Steuer und können mit rd. 5,50€ Treibstoffkosten 100 Km weit fahren, sehr angenehm.Also rundum ein gutes Auto mit großem Kofferraum, sehr zu empfehlen, mehr Auto, mag man Linousinen und benötigt keinen Kombi, benötigt man wirklich nicht

  • Denis sagt:

    Das ist günstig, ja.

Kommentar schreiben

Top Neuigkeit

Autoschlüssel nachmachen

Autoschlüssel nachmachen

Wer sein Auto auch von Familienmitgliedern fahren lässt – kennt das Problem: zu wenig Autoschlüssel....

Autoschlüssel nachmachen

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

Facelift für den Opel Insignia (2020)
Letzte Kommentare
 
Yanss schreibt: "coole seite die infos abgibt.." zu Ohne Fitness kein Erfolg im Motorsport
 
Peter schreibt: "Ich musste leider bei Opel ein Schlüssel machen lassen, ist etwas teuer.." zu Autoschlüssel nachmachen
 
David schreibt: "Ich fahre selber ein Opel Insignia und muss sagen, macht richtig spaß! N.." zu Opel Insignia Facelift: Vergleich vor- und nachher
Werbung schalten
Autodiebstahl
Autodiebstähle sinken

Autodiebstähle sinken

(Gesponserter Artikel) Eine Statistik verrät: 1995 wurden 6 mal so viele Autos als gestohlen gemeldet...

[mehr...]
Schlüssel
Autoschlüssel nachmachen

Autoschlüssel nachmachen

Wer sein Auto auch von Familienmitgliedern fahren lässt – kennt das Problem: zu wenig Autoschlüssel....

[mehr...]
Facelift Opel Insignia
Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

[mehr...]
Chiptuning Tuningbox
Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning war einmal, es lebe die Tuningbox. Sie ist schnell eingebaut, sie verursacht geringe Kosten...

[mehr...]
Login