RSS-Feed abonnieren Autofakten.net bei Facebook Autofakten.net bei Twitter
Caddy VW

VW Caddy 2010

| 23. Juli 2010

Der Wolfsburger Konzern VW frischt seinen Caddy gegen Ende 2010 auf. Das typische VW-Markenzeichen mit den dunklen Scheinwerfern wird demnächst also auch im Caddy zu fidnen sein, dem Allrounder unter den VW’s. VW möchte seinen Kunden natürlich auch so einiges bieten. So werden also sechs neue Motoren zum Einsatz kommen, die bis zu 21 % weniger Kraftstoff verbrauchen, ein neues Frontdesign mit eben genannten typischen Scheinwerfern, ein veränderter Innenraum, neu gegliederte Ausstattungsvarianten und die Unterhaltskosten werden versenkt. 

Volkswagen möchte von Haus aus sicherer werden. Deshalb kommt auch im neuen VW Caddy serienmäßig ein ESP-System an Bord. Weiterhin ist der Caddy mit einem Berganfahrsystem ausgestattet, das ein zurückrollen am Berg beim Anfahren verhindert. Ein 6- und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) wird angeboten, damit ist ein Zugkraft-Unterbrechungsfreies Fahren möglich. Wer möchte, kann ihn auch als Caddy 4Motion (Allrad) bestellen und mit längerem Radstand (Caddy Maxi).

Die zweite Sitzreihe kann man einfach herausnehmen, somit hat man eine Menge Stauraum im hinteren Bereich. Für den Caddy ist somit ein Stauraum von bis zu 3030 Litern möglich, im Caddy Maxi sogar bis zu 3880 Liter. Eine dritte Sitzreihe ist ebenfalls orderbar, diese Zusatzausstattung ist im Caddy Maxi Trend- und Comfortline bereits inklusive.

VW wird auch seine neuen, effizienten TSI- und TDI-Motoren zum Einsatz kommen lassen. Die Dieselmotoren leisten hier 75 PS (55 kW), 102 PS (75 kW), 110 PS (81 kW) oder 140 PS (103 kW). Benzinmotoren werden 86 PS (63 kW) oder 105 PS (77 kW) leisten. Eine Erdgasvariante steht auch zur Verfügung mit 109 PS (80 kW) namens “2.0 Ecofuel CNG”.

Der 102-PS-Dieselmotor mit Bluemotion-Technologie verbraucht 4,9 Liter auf 100 km in der Kastenversion und ist damit der sparsamste – 129 g/km werden an CO2 in die Luft abgegeben. Caddys, die in der Bluemotion-Variante ausgeliefert werden, erhalten serienmäßig ein Start-Stop-System und eine Bremsenergierückgewinnung.

Serienmäßig ist auch das Tagfahrlicht. Ein Dachreling (Comfortline Serie), Abbiegelicht und ein neues Radio-Navigationssystem “RNS 315” runden die Aufpreisliste ab.

Wie oben bereits beschrieben, wurden die Ausstattungslinien komplett überarbeitet: ab sofort kann man den Caddy als “Starline”, “Trendline” und Comfortline bestellen. Trendline ersetzt den Caddy Life und das Sondermodell Style wird in Zukunft als Comfortline verkauft. Der Tramper wird weiterhin als Reiseauto verkauft.

Zu Haben sind die Caddys zu einem erschwinglichen Preis. Als Kastenwagen verlangt VW mindestens 13.595 Euro, als Startline 14.205 Euro.

Soziale Netze

1 Kommentar vorhanden

  • Detlef Dieter sagt:

    wir haben unseren caddy seit zwei jahren und noch kein problem gehabt, bis auf eine defekte glühlampe hinten. das auto ist jedem zu empfehlen.

Kommentar schreiben

Top Neuigkeit

Autoschlüssel nachmachen

Autoschlüssel nachmachen

Wer sein Auto auch von Familienmitgliedern fahren lässt – kennt das Problem: zu wenig Autoschlüssel....

Autoschlüssel nachmachen

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

Facelift für den Opel Insignia (2020)
Letzte Kommentare
 
Yanss schreibt: "coole seite die infos abgibt.." zu Ohne Fitness kein Erfolg im Motorsport
 
Peter schreibt: "Ich musste leider bei Opel ein Schlüssel machen lassen, ist etwas teuer.." zu Autoschlüssel nachmachen
 
David schreibt: "Ich fahre selber ein Opel Insignia und muss sagen, macht richtig spaß! N.." zu Opel Insignia Facelift: Vergleich vor- und nachher
Werbung schalten
Schlüssel
Autoschlüssel nachmachen

Autoschlüssel nachmachen

Wer sein Auto auch von Familienmitgliedern fahren lässt – kennt das Problem: zu wenig Autoschlüssel....

[mehr...]
Facelift Opel Insignia
Facelift für den Opel Insignia (2020)

Facelift für den Opel Insignia (2020)

Opel stellt für seinen zwei Jahre alten Insignia ein Facelift bereit. Das Facelift soll den...

[mehr...]
Chiptuning Tuningbox
Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning mal anders – KI-basierte Tuningbox

Chiptuning war einmal, es lebe die Tuningbox. Sie ist schnell eingebaut, sie verursacht geringe Kosten...

[mehr...]
Golf 8 VW
Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der neue Golf 8 – mal was anderes und doch ein Golf

Der Golf – das wohl bekannteste Fahrzeug überhaupt. Nun wurde die achte Version des Verkaufsschlagers...

[mehr...]
Login